Kulturallianz

Ankündigung für das Jahr 2022

5 January 2022

Wir sind glücklich, ankündigen zu können, dass es in diesem Jahr in der Gartzer Stephanskirche ein Konzert der beliebten ABBA-Coverband geben wird.


🔍 Vergrößern

Außerdem wird es mindestens ein Konzert unserer beiden jungen Ausnahmekünstler Tom Schmeichel und Julian Lentz geben.


🔍 Vergrößern

Auch Lucien Schmidt wird in der Stephanskirche sein musikalisches Debüt in Gartz geben.
🔍 Vergrößern

Ganz besonders freuen wir uns ankündigen zu können, dass Frau Kathrin Gubbe ihre künstlerischen Werke zum ersten Mal öffentlich ausstellen und Frau Anastasia Sheremet-Beckmann uns ihre schönsten Fotografien präsentieren wird.

Zwischendurch laden wir Sie ein, sich von uns Texte vorlesen zu lassen und anschließend miteinander darüber zu reden. Z.B. am 8. Mai über das Ende des Zweiten Weltkrieges in Gartz und am 23. Oktober über die Kraft der Literatur anlässlich des Tages der Bibliotheken.



Ein neuer Verein für Gartz!

4 January 2022

Am Nachmittag des 11. Dezember 2021 haben wir – Luca Piwodda, Annette Albrecht, Thomas Albrecht, Hilmar Warnkross, Ugurcan Turaclar, mein Mann Reinhard Reppenhagen und ich – zusammen den neuen Verein der Kulturallianz gegründet.

Die Kultur-Allianz war bis jetzt, zwei Jahre lang, ein loser Zusammenschluss Kulturschaffender und Kulturaktiver.

Der Verein möchte nun aktiv werden für die Menschen in der Uckermark und bereits 2022 eine Veranstaltungsreihe nach Gartz holen, um die Gartzer St. Stephanskirche als neuen Veranstaltungsort zu etablieren.

In der St. Stephanskirche stehen noch kostenintensive Erneuerungen der Heizung, der Sanitäranlagen und der Elektrik an.

Wenn das erneuert sein wird, ist die St. Stephanskirche ein autarker Veranstaltungsort.

Bis dahin können zwar keine Veranstaltungen in beheizten Innenräumen angeboten werden und man muss für draußen z.B. auf mobile Miettoiletten zurückgreifen.

Aber das kennt man ja mittlerweile von so vielen Veranstaltungen.

Das sollte uns nicht aufhalten. Die St. Stephanskirche bietet ganz einmalige Möglichkeiten, die genutzt werden sollten für hochwertige, überregionale Veranstaltungen der Kultur-Allianz, die nicht in Konkurrenz zu den Feiern der ortsansässigen Vereine der Stadt und der umliegenden Ortschaften stehen werden.

Die Veranstaltungen sollen recht schnell als Möglichkeit wahrgenommen werden, Menschen zusammenkommen zu lassen und der u.a. durch die Corona-Pandemie drohenden Spaltung der Gesellschaft vorzubeugen, indem unterschiedlichen Auffassungen und Interessen Gehör gegeben wird und zivilisiert miteinander diskutiert wird.

Darauf freue ich mich sehr!